Aktuelle Botschaft - 11.12.2017

Geliebte Lichtgeschwister,

demnächst feiert ihr das Weihnachtsfest, das ihr auch als das Fest der Liebe bezeichnet. Daran solltet ihr euch erinnern, dass es ein Fest der Liebe sein möge, und nicht nur das, sondern dass auch die Zeit bis dahin und die Zeit danach eine Zeit der Liebe sein soll.
Liebe ist die Essenz des Lebens, Liebe ist sozusagen der Treibstoff sowie der Inhalt allen Seins. Alles, was ist, besteht aus Liebe, somit gibt es nichts, was nicht Liebe ist.
Liebe ist gleichbedeutend mit Leben, mit Sein, mit Göttlichkeit, mit Unendlichkeit und mit Einssein.
Wenn ihr von Liebe sprecht, dann sagt ihr zum Beispiel, dass ihr diesen oder jenen Menschen, ein Tier, einen Ort oder sogar einen bestimmten Gegenstand wie ein Haus oder ein Auto liebt. All das hat mit wahrer Liebe nichts zu tun, denn die wahre Liebe liebt nicht jemanden oder etwas, wahre Liebe ist. Sie ist kein Gefühl und bezieht sich nicht auf ein Objekt, sei das nun ein Mensch, ein Tier, ein Ort oder sonst etwas.
Alles, was ist, besteht aus Liebe, denn Sein und wahre Liebe sind ein und dasselbe.
Liebe ist die Quelle und die Essenz von allem, was ist. Sie hat weder Anfang noch Ende, sie unterscheidet nicht und schließt nichts aus, wie ihr es mit eurem Gefühl, das ihr als Liebe bezeichnet, oftmals tut. Sie ist in allem enthalten, oder besser: Alles ist in ihr enthalten.
Wenn alles Liebe ist, wenn du, mein Lichtkind, also ebenfalls diese reine, wahre Liebe bist, wie könntest du dann jemals irgend etwas falsch machen, nicht genügen, unvollkommen sein? Wenn du reine, wahre Liebe bist, warum solltest du dich dann ändern oder verbessern und wie sollte das gehen?
Siehst du nun, dass du vollkommen bist?
Viele sehnen sich nach Liebe und erkennen nicht, dass Liebe immer da ist, dass sie selbst das sind, wonach sie sich sehnen.
Deshalb, geliebtes Lichtkind, sei immer wieder still, spüre dich selbst, spüre, dass es dich gibt, und erkenne, dass dein Lebendigsein nichts anderes ist als reine göttliche Liebe!
Der Alltag nimmt dich immer wieder so sehr gefangen, dass du dein Sein nicht mehr wahrnimmst, sondern dich ganz auf deine Sinne und auf dein Denken konzentrierst und dann glaubst, das sei die ganze Wahrheit, deine reale Welt. Indem du ab und zu innehältst und einfach dein Sein spürst, wird sich deine Wahrnehmung allmählich verändern und du wirst erkennen, dass die äußere Welt eine Bühne ist, auf der du lediglich eine Rolle spielst.
Erkenne dich selbst! Erkenne, wer oder was du wirklich bist! Das ist die einzige Aufgabe, die du im Leben hast, wenn man von einer Aufgabe sprechen will. Dem widme dich ganz, dem gib dich ganz hin.
Du bist in Gottes unendlicher, grenzenloser Liebe geborgen, Seine Liebe ist das, was du in Wahrheit bist. Welch eine Gnade, welch ein Segen, welch eine Freude!
Wenn du nun Weihnachten feierst, gedenke dieser Worte und sei einfach du selbst, sei die Liebe, die deine göttliche Heimat und Quelle ist!

Archiv:
Botschaft vom 17.11.2017
Botschaft vom 15.10.2017
Botschaft vom 17.09.2017
Botschaft vom 17.08.2017
Botschaft vom 14.07.2017
Botschaft vom 15.06.2017