Aktuelle Botschaft - 14.04.2017

Geliebte Lichtgeschwister,

ihr seid unendlich geliebt und wahrlich gesegnet.
Das Licht Gottes wohnt euch inne und Seine Macht steht euch zur Verfügung.
Ihr seid Gottes Augen und Ohren, eure Taten sind Gottes Taten und eure Entscheidungen sind Seine Entscheidungen. Wenn ihr sprecht, so spricht Gott durch euch, und wenn ihr atmet, so ist es der göttliche Atem selbst, durch den die Welt in jedem Augenblick neu entsteht.
Ein jeder von euch kann jetzt auferstehen, was bedeutet, sich selbst zu erkennen. Zu erkennen, dass du nicht das verwundbare, begrenzte, sterbliche, von Menschen und Umständen beeinflussbare Wesen bist, das du glaubst zu sein.
Du bist das Eine, Unwandelbare, Unzerstörbare, Ewige, das Absolute hinter all dem Sichtbaren. Deshalb erforsche dich zutiefst um dein wahres Sein zu erkennen.
Mein geliebtes Lichtkind, sorge dich nicht, mache dir nicht so viele Gedanken um alltägliche Dinge und Angelegenheiten, die doch kommen und gehen und nichts mit der ewigen Wahrheit zu tun haben.
Beobachte, wie jeder Augenblick einzigartig und unverwechselbar ist und darin die unterschiedlichen Formen auftauchen und wieder verschwinden. Was ist das Bleibende, was ist das in dir, das sich niemals verändert, nicht verletzt werden oder sterben kann? Das finde heraus, da hinein löse dich auf, dann wirst du der Ewigkeit und Glückseligkeit ins Gesicht schauen.
Doch noch lebst du in der Welt, glaubst an Beziehungen, an persönlichen Willen und persönliche Macht. Und solange es so ist, musst du so leben, als ob es so wäre. Solange aber bist du noch unfrei, bist begrenzt durch die vom Verstand selbst aufgestellten Begrenzungen, und erst wenn du dich selbst erkannt hast, bist du wirklich frei.
Versuche dich zu lösen von Urteilen und Vorstellungen, wie etwas sein solle, wie du etwas haben willst, dass du etwas ablehnst oder anziehst, denn dadurch bindest du dich an weltliche Dinge, an Menschen, Situationen, Vorstellungen und Wünsche.
Jetzt in diesem Augenblick ist alles so, wie es ist, und das kannst du nicht ändern. Darum ist weise, das, was jetzt ist, in Liebe anzunehmen und nicht damit zu hadern. Es ist, wie es ist, egal wie es sich anfühlt. Auch wenn es sich unangenehm oder schmerzlich anfühlen sollte, brauchst du es nicht abzulehnen oder zu hassen. Nimm es wahr und erkenne dahinter das absolute Sein, das sich niemals so oder so anfühlt, sondern eben einfach ist.
Das bist du, mein Lichtkind, also erkenne: ICH BIN.
ICH BIN ist alles, ICH BIN alles, was ist, das ist die Wahrheit.


zurück